Dienstag, 12. Februar 2013 Der Patriot

„Im Gebet sind wir bei ihm“

Gesekes Ehrenbürger bedauert Papst-Rücktritt

Wenn das Konklave im März zusammentritt, um über die Nachfolge von Benedikt XVI. zu beraten, reist mit Reinhard Kardinal Marx auch ein Geseker in die italienische Hauptstadt, um den neuen Papst und Bischof von Rom zu wählen. Als sich die Nachricht vom Rücktritt des Pontifex am Montag wie ein Blitz aus heiterem Himmel verbreitete, wollte sich der Ehrenbürger der Hellwegstadt allerdings wohl nicht an den Spekulationen um mögliche Nachfolge-Kandidaten beteiligen.

Vielmehr drückte er in einer Pressemitteilung sein Bedauern über den geplanten Rückzug des Papstes aus. „Diese Entscheidung erfüllt mich als Erzbischof von München und Freising mit tiefem Bedauern, aber auch mit großem Respekt“, erklärte der Geseker Gottesmann. Benedikt XVI. habe die Weltkirche nun acht Jahre lang mit höchstem Einsatz geführt und entscheidend mit seiner klaren Theologie geprägt, führte er fort. „Wir als seine bayerische Heimatdiözese fühlen uns ihm als Priester und vormaligem Erzbischof des Erzbistums München und Freising auch in dieser Stunde eng verbunden“, betonte Marx weiter. „Wir sind voll des Dankes für sein segensreiches Wirken als Oberhaupt der katholischen Kirche, und wir blicken zugleich auf die vielen wertvollen Begegnungen mit ihm während seines Pontifikats zurück.“

Der Kardinal erinnerte in diesem Zusammenhang an den Papst-Besuch in Bayern im Jahr 2006, an den Deutschlandbesuch 2011 oder an die Pilgerreisen der Erzdiözese nach Rom. Eine ganz besondere Pilgerreise führte viele Gläubige aus Bayern und zahlreiche Katholiken aus Geseke im November 2010 in der Ewigen Stadt zusammen. Hautnah erlebten Bayern und Westfalen damals mit, wie Benedikt XVI. Reinhard Marx im Petersdom das Kardinalsbirett überreichte.

„Wir wollen uns für die Zukunft unserer Kirche weiter von der bedeutenden Theologie Benedikt XVI. inspirieren lassen. Im Gebet sind wir alle bei ihm. Wir bleiben mit ihm auch über den Rücktritt hinaus verbunden“, erklärte Marx abschließend.




©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.