Samstag, 25. Januar 2014 Der Patriot

„Ehrenamt und Nächstenliebe“

Dank an die Spender (v.l.): Dieter Bouwer (MGV Sangeslust), Sr. Maria Henrika Trottenberg (Hospiz), Heinz-Josef Dieregsweiler (Sebastianer), Günther Grabowski (MGV), Lothar Porepp, Georg Reining und Bertl Schniedermeier (Hospiz), Hildegard Schulte-Mattenklotz und Maria Rappold (kfd Langeneicke).   Foto: Dietz

Die Mitarbeiter der Geseker Hospiz-Bewegung hatten im vergangenen Jahr viel zu tun. Die Zahl der Menschen, die Hilfe bei der Trauerbewältigung suchten, hat sich im Vergleich zu 2012 fast verdreifacht. 62 Mal leisteten die Mitarbeiter Sterbebegleitung. Das sind 18 Fälle mehr als im Vorjahr. Die 31 Trauer- und Sterbebegleiter arbeiten ehrenamtlich. Um ihre Ausbildung zu finanzieren, ist die Hospiz-Bewegung auf Unterstützung angewiesen. Genau hier kommen die Spender ins Spiel. Im vergangenen Jahr haben nicht nur zahlreiche Privatpersonen, sondern auch Vereine ihr Portmonee geöffnet. Für sie fand jetzt ein Empfang im „Hauptquartier“ der Bewegung, der alten Stiftsschule statt. „Unsere Arbeit ist Ehrenamt und Nächstenliebe. Wir möchten auch andere Leute motivieren, für uns etwas zu tun“, sagte der Hospiz-Vorsitzende Georg Reining. „Kleine Summen bringen es auch“, fügte Vorstandsmitglied Lothar Porepp hinzu. Und sei es nur eine Sammlung beim Straßenfest. „Die Zahl der Menschen, die Hilfe suchen, wird mehr“, erklärte Koordinatorin Schwester Maria Henrika Trottenberg. In der Sterbebegleitung betreut die Hospiz-Bewegung vor allem Männer und Frauen in Seniorenheimen. Doch neue Mitarbeiter zu finden, sei nicht immer einfach. „Wir sind schon bekannt“, so die Ordensschwester. Dennoch sei es für viele Menschen eine Hemmschwelle, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen. Zu den Spendern im vergangenen Jahr zählten die kfd Langeneicke, der Männergesangverein Sangeslust Ehringhausen, die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft und der Pastoralverbund Geseke-Land. Nähere Informationen über die Hospiz-Bewegung gibt es im Internet. diet

www.hospizbewegung-geseke.de




©2019 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.