Samstag, 02. November 2019 Der Patriot

Große Band zum großen Geburtstag

Marschmusik? Denkste. Die Big Band der Bundeswehr setzt auf einen modernen Sound für eine moderne Truppe.

Licht aus und Bühne frei für Oberstleutnant Timor Oliver Chadik und die Big Band der Bundeswehr: Zu ihrem 100. Geburtstag hat sich die Stadtkapelle Geseke besonders angestrengt, damit ein hochkarätiger Gast das Jubiläumsjahr angemessen vollendet.

Das Benefizkonzert findet am Mittwoch, 27. November, in der Geseker Schützenhalle statt. Bevor die Big Band aber auch nur den ersten Ton spielt, ist viel Arbeit im Hintergrund nötig. Es gibt zahlreiche Auflagen für das Großprojekt zu erfüllen. „Der Aufwand ist groß, jeder packt mit an“, erklären die Musiker. Ein Organisationskomitee wurde bereits vor einem Jahr gegründet, die Schützen mit ihrer Schützenhalle wurden ins Boot geholt und erste Genehmigungen eingeholt.

 

Bald geht es in die heiße Phase: Eine 14 mal zehn Meter große Bühne mit Podesten wird beispielsweise aufgebaut, die heimischen Musiker schleppen ganze 800 angemietete Stühle in die Halle. Die aufwendige Technik der Profimusiker bedarf zudem extra Stromleitungen, die gezogen werden müssen.

 

Von Helmut Schmidt gegründet

 

Ob Staatsbesuch, Benefizkonzert, Tanzgala, Opernball, Presseball, Ball des Sports, Kanzler- oder Bundespräsidentenfest: Die Big Band der Bundeswehr stand schon auf vielen Bühnen und in vielen Fernsehstudios. „Es dürfte kaum noch eine namhafte Unterhaltungssendung geben, bei der das Team von Bandleader Timor Oliver Chadik noch nicht zu sehen war“, so die Stadtkapelle. Im Repertoire haben die Musiker Standard- und Lateintänze, aber auch aktuelle Hits.

 

Die Big Band wurde 1971 auf Initiative des damaligen Bundesverteidigungsministers und späteren Kanzlers Helmut Schmidt gegründet. Sie ist das Showorchester der Bundeswehr. Damals wünschte sich Schmidt einen „modernen Sound für eine moderne Armee“.

 

Kostenloser

Shuttle-Service

 

Stationiert ist die Band in der Mercator-Kaserne in Euskirchen. Sie tourt aber ganzjährig durch Deutschland und engagiert sich besonders bei Benefizveranstaltungen – und so soll es auch in Geseke sein. Die Einnahmen gehen an die Nachwuchsmusiker des Jugendorchesters. „Um gut für die Zukunft aufgestellt zu sein, kommt das Gros dem weiteren Auf- und Ausbau unseres 2013 gegründeten Nachwuchsorchesters zugute“, erklärt Sebastian Sickmann.

 

„Dass wir ein solches, hochkarätiges Orchester gewinnen konnten, ehrt uns total. Besser könnte unser großes Jubiläumsjahr nicht abgerundet werden“, so der Vorsitzende weiter. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist aber bereits um 18 Uhr.

 

Die Stadtkapelle als Veranstalter möchte alle Besucher auf die angespannte Parksituation wegen der Baustellen rund um die Schützenhalle aufmerksam machen. An der Halle selbst stehen keine Parkplätze zur Verfügung – außer für Behinderte. Es gibt aber einen kostenlosen Bus-Shuttle ab dem Parkplatz am Van-der-Reis-Weg. Stellplätze für Fahrräder seien aber ausreichend an der Schützenhalle vorhanden, versichern die Musiker.

 

 

 

Mehr unter www.stadtkapelle-geseke.de

 

Tickets

 

Karten für das Konzert mit der Big Band gibt es im Vorverkauf in allen Geschäftsstellen unserer Zeitung oder direkt über Hellweg Ticket.

 

Karten auch unter

www.hellwegticket.de




©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.