(Das Geschäftsjahr beginnt und endet mit der Generalversammlung.)

Aktuelles 2013

Samstag, 25. Januar 2014 Sebastianer in eigener Sache
Bilder von der Versprechenserneuerung online

Hier geht es zu den Bildern von der Versprechenserneuerung


Samstag, 25. Januar 2014 Sebastianer in eigener Sache
Bilder vom Winterball online

Hier geht es zu den Bildern vom Winterball


Samstag, 25. Januar 2014 Sebastianer in eigener Sache
Bilder von der Generalversammlung online

Hier geht es zu den Bildern von der Generalversammlung


Samstag, 25. Januar 2014 Der Patriot
„Ehrenamt und Nächstenliebe“

Die Mitarbeiter der Geseker Hospiz-Bewegung hatten im vergangenen Jahr viel zu tun. Die Zahl der Menschen, die Hilfe bei der Trauerbewältigung suchten, hat sich im Vergleich zu 2012 fast verdreifacht. 62 Mal leisteten die Mitarbeiter Sterbebegleitung. Das sind 18 Fälle mehr als im Vorjahr. Die 31 Trauer- und Sterbebegleiter arbeiten ehrenamtlich. Um ihre Ausbildung zu finanzieren, ist die Hospiz-Bewegung auf Unterstützung angewiesen. Genau hier kommen die Spender ins Spiel. Im vergangenen Jahr haben nicht nur zahlreiche Privatpersonen, sondern auch Vereine ihr Portmonee geöffnet. Für sie fand jetzt ein Empfang im „Hauptquartier“ der Bewegung, der alten Stiftsschule statt. „Unsere Arbeit ist Ehrenamt und Nächstenliebe. Wir möchten auch andere Leute motivieren, für uns etwas zu tun“, sagte der Hospiz-Vorsitzende Georg Reining. „Kleine Summen bringen es auch“, fügte Vorstandsmitglied Lothar Porepp hinzu. Und sei es nur eine Sammlung beim Straßenfest. „Die Zahl der Menschen, d


Donnerstag, 23. Januar 2014 Der Patriot
Sebastianer wählen ihren Stab neu

Ihren kompletten Stab wählen die Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft am Freitag, 24. Januar, neu. Die Generalversammlung beginnt um 20 Uhr im Hotel Feldschlößchen. Weitere Tagesordnungspunkte sind ein Rückblick auf das Jahr 2013, ein Bericht über die Finanzlage des Vereins und Mitgliederbewegungen. Der Vorstand rechnet aufgrund der Neuwahlen mit einem großen Zulauf. Er bittet daher alle Schützenbrüder um pünktliches Erscheinen. Die Tagesordnung der Generalversammlung steht auch im Internet.


Mittwoch, 22. Januar 2014 Der Patriot
Silber und Bronze für verdiente Sebastianer

Oberst Dr. Friedel Bergmann ehrt seine Mitstreiter für den erfolgreichen Ablauf der Jubiläumsfeierlichkeiten und des Bundesschützenfestes


Dienstag, 21. Januar 2014 Der Patriot
"Bundesschützenfest wandert ins Museum"

Das Bundesschützenfest 2013 ist erst wenige Monate alt, doch hinterlässt es seine Spuren auch schon im Geseker Heimatmuseum. Die Gastgeschenke, die die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft und die Stadt Geseke für die Austragung der Großveranstaltung erhalten hatten, übergaben Oberst Dr. Friedel Bergmann und Bürgermeister Franz Holtgrewe jetzt an die Vertreter des Museums. „Die Gastgeschenke gehören nicht in ein Büro, wo sie eventuell eines Tages von der Wand fallen. Nein, die sind hier im Schützenzimmer des Museums am besten aufgehoben. Der Löwe aus Kerkrade, der Gastgeberstadt des nächsten Bundesschützenfestes, ist sicherlich ein ungewöhnliches Geschenk, doch ist er auch ein Sinnbild der Kraft. Also auf ein Neues, wenngleich es ja in absehbarer Zeit nicht wieder ein Bundesschützenfest sein muss“, meinte Holtgrewe bei der Übergabe. Oberst Friedel Bergmann hob die traditionell sehr enge Bindung zwischen dem Verein für Heimatku


Dienstag, 21. Januar 2014 Der Patriot
„Du warst unser Aushängeschild“

Stehende Ovationen, die Beförderung zum Ehrentambourmajor und einen „Stock“ fürs Wohnzimmer gab es jetzt für Heinz Melcher. Nach 25 Jahren gab der Major des Geseker Tambourkorps jetzt im Rahmen der Jahreshauptversammlung den Taktstock ab. „Ich möchte in Zukunft auch mal in der letzten Reihe stehen, eine Sonnenbrille aufhaben und den Umzug genießen. Ihr habt mit Christian Pape eine gute Wahl zu meinem Nachfolger getroffen“, gratulierte Melcher dem neuen Tambourmajor zu seiner einstimmigen Wahl. Vorangegangen war dem Stabwechsel ein Dankeschön des wiedergewählten Geschäftsführers Alexander Dreier. „Du warst unser Aushängeschild. Mit deinem Lächeln hast du unseren Verein nach außen hin präsentiert. Orden und Urkunden hast du schon genug, und deswegen bekommst du hier und heute deinen Stock, der dich 25 Jahre lang begleitet hat“, so Dreier in seiner Laudatio. In Vertretung für den Vorsitzenden Heinz Dömer hatte Dreier im Vereinsheim rund 100 Musiker begrüßt, darunter auch die Ehrenmitgli


<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>


©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.