(Das Geschäftsjahr beginnt und endet mit der Generalversammlung.)

Aktuelles 2016

Freitag, 16. September 2016 Sebastianer in eigener Sache
Terminverschiebung

Aufgrund einer Terminüberschneidung werden die für den 05.11 geplanten Wahlen des BdSJ Bezirk Geseke um einen Tag, auf den 04.11, vor verlegt.


Montag, 12. September 2016 Sebastianer in eigener Sache
Sebastianer fahren nach Westernkotten

Die Sebastianer nehmen am kommenden Wochenende am Bundesschützenfest des SSB in Bad Westernkotten teil.Bereits am Samstag nimmt König Ewald Eidhoff mit einer kleinen Abordnung an den Feierlichkeiten teil. Am großen Festumzug am Sonnntag nehmen die Sebastianer dann zusammen mit dem Tambourkorps und der Stadtkapelle teil. Mitfahrende Schützen und Musiker treffen sich von kompletter Uniform (ohne Gewehr) um 12 Uhr an der Schützenhalle. Die Rückfahrt ist für ca. 19 Uhr geplant.


Montag, 05. September 2016 Der Patriot
Mit Blick auf die Heimat: „Alles use!“

Mit Blick auf die Geseker Kirchtürme versicherten sich am Samstag mehr als einhundert Geseker der Grenzverläufe ihrer Heimatstadt. Beim traditionellen Schnadgang liefen sie die Grenzen im Südwesten des Stadtgebietes ab. So hieß es an den Grenzsteinen zu Eringerfeld, Störmede und Steinhausen: „Alles use!“. Seit Jahrhunderten werden die Geseker auf die Tradition eingeschworen. Dabei werden die Schnad-Neulinge mehr oder weniger schwungvoll auf die Schnadsteine gesetzt. Ihre blauen Flecken sollen die Grenzverläufe noch lange in ihrer Erinnerung manfestieren. Dennoch bzw. deswegen erfreuen sich die Schnadgänge bei den Gesekern immer größerer Beliebtheit, sehr zur Freude des Vorsitzenden des Heimatvereins Hans-Peter Busch: „Wir wollen Traditionen aufrecht erhalten. Wir haben schließlich die Verantwortung für unser Stück Heimat bekommen.“ Seit 1925 veranstaltet der Heimatverein die Schnadgänge im Auftrag der Stadt Geseke nach dem stets gleichen Protokoll, wie Manfred Raker an d


Sonntag, 28. August 2016 Neue Regionale
Entlang der Grenzen

Schnadgang in Geseke am Samstag, 3. September


Dienstag, 23. August 2016 Der Patriot
Schnad führt nach Südwesten

Schon seit über 700 Jahren sind Schnadgänge in Geseke nachweisbar, stammen doch die ältesten Hinweise auf die Grenzgänge in Westfalen, die der Rechtssicherung dienten, aus Geseke. Kein Wunder, dass Geschichtsinteressierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts diese Tradition wieder einführten und der Verein für Heimatkunde direkt nach seiner Gründung 1925 die Organisation übernahm. Schon deshalb ist der Schnadgang am ersten Wochenende im September einer der wichtigsten Termine im Jahreskalender. In diesem Jahr wird am Samstag, 3. September, der süd-westliche Teil der Gemarkungsgrenzen abgegangen. Traditionell wird der Schnadgang um 11 Uhr vom Bürgermeister am Alten Rathaus am Teich unter den Klängen des Mandolinenorchesters Geseke verabschiedet. Dann geht es über die Eringerfelder Straße zur Seuchenlinde und zur Warte Lugdal an der Grenze zu Störmede bis zur ersten Rast am Rosengarten, wo gegen 12.45 Uhr die Grenznachbarn aus Eringerfeld erwartet werden. Weiter geht es am Pröve


Montag, 22. August 2016 Der Patriot
Sebastianer fahren nach Werlte

Die Geseker Sebastianer nehmen am Sonntag, 11. September, am Bundesschützenfest in Werlte teil. Der Bus fährt um 8 Uhr am Schützenplatz ab. Anmeldung unter Tel. (0 29 42) 7 70 00 oder im Internet. Link zur Anmeldung


Samstag, 20. August 2016 Sebastianer in eigener Sache
Bilder vom Familienfest

Norbert Wienke hat viele Bilder vom Familienfest ins Internet gestellt. Ein Blick lohnt sich.


Donnerstag, 18. August 2016 Der Patriot
Frischer Wind mit Tampetanz

Wenn die Westereider von Samstag, 20., bis Montag, 22. August, ihr Schützenfest feiern, dann steht ein ganz spezieller Tanz auf dem Programm. Dabei soll am Sonntag zum Start des großen Festballs der „Tampetanz“, ein Gesellschaftstanz aus dem 18. Jahrhundert, frischen Wind ins Programm bringen. Gleichzeitig bringt der Tanz ein Stück Geseker Schützenfestkultur nach Westereiden. Mit einem Festgottesdienst, den der Musikverein Hegensdorf musikalisch begleitet, eröffnet der Schützenverein am Samstag um 16 Uhr im Festzelt sein traditionsreiches Fest. Nach dem Gottesdienst marschieren die Schützen zu den Ständchen beim Königspaar Frank und Verena Dicke, dem 40-jährigen Jubelkönigspaar Alfred und Elisabeth Fuchs sowie dem 25-jährigen Jubelkönigspaar Georg und Brigitte Dicke. Anschließend ehren sie Ortsvorsteher Antonius Krane, das 50-jährige Jubelpaar Anton Stratmann mit Hildegard Steinmetz sowie das 60-jährige Jubelpaar Heinrich Rüther mit Maria Wolf mit weiteren Ständchen. Um




©2019 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.