Aktuelles Übersicht

Montag, 13. Januar 2020 Der Patriot
Blaumachen vom Alltagsstress

„Seid ihr gut drauf“, wollte Hauptmann Thorsten Döring von den in der Aula Süd versammelten Gästen des Hofenabends der Westhofe zu Beginn wissen. Die positive Antwort erfolgte umgehend aus rund 230 Kehlen, die im Verlauf des geselligen Abends beim Singen der vielen bekannten Traditionslieder noch richtig gefordert werden sollten. Im Vorfeld des traditionellen Gulaschessens hatte Hauptmann Döring seinen Zuhörern geraten, beim Hofenabend blau zu machen vom Alltagsstress. Ähnlich äußerte sich Oberst Dr. Friedel Bergmann, der die Festgesellschaft angesichts seines bevorstehenden Abschieds vom Amt des 1. Brudermeisters dazu aufrief, am starken Schützengeist der Bruderschaft auch in Zukunft festzuhalten: „Ihr habt stets treu zur Stange gehalten“, dankte Oberst Bergmann ganz besonders Schützenbrüdern für ihren großen Einsatz im Dienst der traditionsreichen Geseker Bruderschaft.


Donnerstag, 09. Januar 2020 Der Patriot
Sebastianer wählen neuen Oberst

Die Geseker Sebastianer haben zur Jahresanfang gleich zwei Termine im Kalender: Am Samstag, 18. Januar, treffen sie sich um 18 Uhr zur Versprechenserneuerung in der Stadtkirche St. Petri. Im Anschluss – Einlass ist ab 19.45 Uhr – steigt der Winterball in der Schützenhalle. Musik kommt von der Band Nightshift, der Speisesaal ist geöffnet. Uniform ist gern gesehen, aber kein Muss. Vormerken sollten sich die Schützen auch die Generalversammlung am Freitag, 24. Januar. Weil wichtige Themen – vor allem die Wahl eines neuen Obersts – auf der Tagesordnung stehen, treffen sich die Sebastianer dieses Mal in der Schützenhalle. Los geht’s um 20 Uhr.


Samstag, 04. Januar 2020 Sebastianer in eigener Sache
Termine 2020 Online

Die Termine der Bruderschaft für das Jahr 2020 sind nun Online.Natürlich gibt es auch wieder den beliebten Taschenkalender zum selbstausdrucken und die Kalenderdatei fürs Smartphone.


Mittwoch, 01. Januar 2020 Sebastianer in eigener Sache
Hofenabend der Westhofe

„Same procedere as every year!“ Dieser Satz aus dem Kult-Sketch „Dinner for one“ hat auch für die drei Hofen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Kult-Status. Alljährlich richtet jede der drei Kompanien für ihre Mitglieder einen geselligen Abend aus. Das Besondere ist, dass die Teilnehmer großen Wert darauf legen, das der Ablauf des Abends im großen Ganzen so gestaltet ist, wie es seit mindestens siebzig Jahren üblich ist. So hat jetzt auch die Westhofe, deren Abend jetzt ansteht, ein festes Programm abzuarbeiten. Natürlich muss ein Gulasch gereicht werden, begleitet von Salzkartoffeln und einer Gewürzgurke. Als man in den Achtzigern mal die Idee hatte, was Bayerisches mit Haxen und Knödeln zu machen, gab es schon im Vorfeld heftige Proteste und man schaltete schnell wieder auf das Bewährte um. Auch die zusammengestellte Tombola, die nicht unwesentlich zur Finanzierung des Abends beiträgt, und der Liederzettel mit bekannten Liedern sind notwendige Bestandteile jedes Hofenabends. Ei


Samstag, 21. Dezember 2019 Sebastianer in eigener Sache
Tagesordnung der Generalversammlung

Donnerstag, 12. Dezember 2019 Sebastianer in eigner Sache
Weihnachtsgrüße vom Oberst

Dienstag, 10. Dezember 2019 Der Patriot
Hofenwahlen der Nord- und Osthofe

Die Schützenbrüder der Nordhofe waren sichtlich zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr. Bei der Hofenwahl am Samstag gab es deshalb nur wenige personelle Veränderungen zu vermelden. Karl Gärtners passionierter Arbeit als Hauptmann wurde mit der Wiederwahl gedankt. Auch dem restlichen Vorstand sprachen die Schützen das Vertrauen aus. Neu gewählt wurden dagegen Jan Haselhorst als Fahnenbegleiter, sowie Matthias Meier als Leutnant. Ähnlich verlief die Wahl der Osthofe: Jochen Rusche wurde hierbei einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Ebenso einstimmig wurde der Fähnrich Max Kayser wiedergewählt. Zu seinen Fahnenbegleitern bestimmte er Benedikt Böke, Johannes Rotgeri und Michael Leising (Standartenträger). Zu Leutnanten wurden Rainer Eulentrop, Friedhelm Gärtner, Frank Holste, Frederik Wernze, Rainer Hostmann, Sven Holste, Patrik Hasse, Josef Hanebrink, Dietmar Wille und Patrik Wille gewählt. Florian Schneider und Uwe Eidhoff sind die Ersatzoffiziere. Als Feldwebel fungiert weiterhin St


Dienstag, 10. Dezember 2019 Sebastianer in eigener Sache
Schützenball der Sebastianer

Am 18.01.2020 findet ab 20:00 Uhr der Schützenball in der Schützenhalle statt.In der Zeit vom 16.12.19 bis zum 10.01.2020 können Tische für den Schützenball über die Homepage der Sebastianer oder per E-Mail (Schuetzenball@sankt-sebastianus.de) reserviert werden.Der Einlass zum Schützenball wird ab 19:45 Uhr erfolgen.Zuvor findet um 18:00 Uhr in der Stadtkirche die Versprechenserneurung der Sebastianer statt.Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmer.


Mittwoch, 04. Dezember 2019 Der Patriot
Nordhofe wählt neuen Vorstand

Und noch einmal stimmen die Geseker Sebastianer ab: Am Freitag, 6. Dezember, finden die Vorstandswahlen der Nordhofe statt. Los gehts um 20 Uhr im Saal der Alten Ratsschänke.


Montag, 02. Dezember 2019 Der Patriot
„Es war ne geile Zeit“

Gulasch hat beim Hofenabend der Nordhofe Tradition. Genauso wie die Begrüßungsrede von Oberst Friedel Bergmann. Dass das ab dem nächsten Jahr anders sein wird, rief die Verabschiedung des ersten Brudermeisters ins Gedächtnis. „Es war ne geile Zeit“, sagte Bergmann und bedankte sich bei seinen Schützenbrüdern. Zum Abschied gab es alles, was man so im Oberst-Ruhestand gebrauchen kann – und zu jedem Geschenk eine kleine Geschichte. Als besonderes Highlight:. Ein mit Blattgold veredeltes Gewehr mit Nordhofen-Emblem. „Falls du mal wieder mit den anderen Schützen mitgehen willst“ so Hauptmann Karl Gärtner




©2019 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.