Aktuelles Übersicht

Montag, 23. September 2013 Der Patriot
„Ich sage gerne und stolz: Ich komme aus Geseke!“

Der berühmteste Sohn der Stadt, Reinhard Kardinal Marx, wird heute 60 Jahre alt


Dienstag, 17. September 2013 Der Patriot
„Reklame für die Region“

Emotionale Abschlussparty ist geprägt von Lobeshymnen für Stadt und Bruderschaft


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
„Einmal auf links gezogen“

Zelte und Schützenhalle werden an Bundesfest-Abenden zur riesigen Partyzone Die Uhr zeigt 23 Uhr am Samstagabend und die Schützenhalle in Geseke steht Kopf. Die „Landeier“ geben mit Partysongs den Ton an und kaum noch einen der 1700 Gäste hält es auf seinem Stuhl. Auch am Freitag, aber insbesondere in den Nachtstunden des Samstags, verwandelt sich das Bundesschützenfest in der Halle, im aufgebauten Festzelt und an den Bierwagen im Freien zu einer riesigen Partymeile. Zurück zum Anfang des Abends: Gegen 20 Uhr greift Dr. Emanuel Prinz zu Salm Salm zum Mikrofon und betont den familiären Zusammenhalt, der in Geseke zu finden sei. „Das ist nicht mehr überall so“, erklärt der Hochmeister und gibt den Startschuss für den Eröffnungstanz. „Das ist nicht mehr überall so“ Nachdem die Majestäten schwungvoll ihre Kreise gedreht haben, übernimmt „Daniel Ligges & Band“ das Zepter und sorgt mit ABBA und Co. für Tanzmusik. Thomas Reintjes von der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Emmerich am


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
Helfer sind rund um die Uhr im Einsatz

Schützen, DRK, Malteser und Wehr arbeiten Hand in Hand


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
"Zitternde Knie, ruhige Hände"

Neue Könige: Wipperfeld jubelt, Geseke auch


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
„Wir brauchen einander“

Marx im Pontifikalamt: Bruderschaften sollen ihre Orte prägen


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
La-Ola-Welle schwappt durch die ganze Stadt

Furioses Finale: 12.000 Schützen marschieren beim Festumzug durch Geseke


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
Fest-Splitter

Der Patriot: Das war schon ein starker Auftritt, den der neue Bundeskönig Robert Nitsch da so kurz nach der Proklamation beim offiziellen Empfang der Stadt Geseke hinlegte. Ganz spontan griff der Steuerberater vor über 100 Ehrengästen zum Mikro und erzählte ganz frei, dass er „wahnsinnig überwältigt“ sei, als Rheinländer in einem „fremden Land“ Bundeskönig geworden zu sein. Aber das musste wohl so sein, wie der neue Regent feststellte. „Meine Frau kommt schließlich aus Rheine in Westfalen. Und mein Steuerberater-Büro liegt in Wipperfürth an der Westfalenstraße.“ In karitativer Mission war Sebastianer-Präses Pfarrer Rainer Stahlhacke beim Bundesfest unterwegs. Den Ehrengästen, unter anderen Hochmeister Prinz zu Salm Salm, steckte der ehemalige Militärseelsorger gegen eine kleine Spende eine gelbe Schleife als Zeichen der Solidarität für deutsche Soldaten im Auslandseinsatz an. Der Erlös kommt dem Soldatenhilfswerk zugute. Ein ganz besonderes Lob gab es für die Geseker Stadtkapelle und


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
"Es ist großartig"

Stadt erntet viel Lob als "Zentrale des westfälischen Schützenwesens"


Montag, 16. September 2013 Der Patriot
Geseke feiert Bundesfest mit über 12.000 Schützen

Der Patriot: Mehr als 12 000 Schützen und Musiker, Fahnenschwenker und Zuschauer, wohin das Auge reicht: Das 71. Bundesschützenfest hat die westfälische Schützenhochburg Geseke am Wochenende in einen feucht-fröhlichen Ausnahmezustand versetzt. Höhepunkt des bunten Treibens war nach einem Pontifikalamt mit Schirmherr Reinhard Kardinal Marx der wohl größte Festumzug, den die Stadt je gesehen hat. Schon am Samstag hatte sich Robert Nitsch aus Wipperfeld den Titel des Bundeskönigs gesichert.




©2019 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.