Aktuelles Übersicht

Donnerstag, 16. Mai 2013 Der Patriot
Verein bestellt Fahnen

Die Geseker St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft beabsichtigt die Bestellung neuer Vereinsfahnen mit Wappen. Geplant ist die Anschaffung neuer Banner und Hissflaggen in der Größe 1,20 mal 3 Meter. Diese können bis Samstag, 25. Mai, im Modehaus Feldmann bei Ehrenhauptmann Rainer Feldmann (Lüdische Straße 6) geordert werden. Bestellformular


Mittwoch, 08. Mai 2013 Sebstianer in eigener Sache
Uhren zum 600-jährigen!

Die Jubeljahre gehen dem Ende zu.


Sonntag, 05. Mai 2013 NeueRegionale
Sebastianer zum Bundesköniginnentag

St. Sebastianus Geseke. Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke fährt am Sonntag, 12. Mai, zum Bundesköniginnentag nach Dormagen-Stürzelberg. Stürzelberg liegt direkt am Rhein, so dass der Festzug teilweise am Rheinufer entlangführt - bestimmt ein sehenswertes Spektakel. Abfahrt mit dem Bus ist um 7 Uhr ab Schützenplatz. Die Rückkehr ist für ca. 20 Uhr vorgesehen. Hellebarden und Eichenlaub sind am Bus. Musikalisch begleitet werden die Schützen von der Stadtkapelle. Anmeldungen sind dringend erforderlich beim Geschäftsführer der Bruderschaft, Heinz-Josef Dieregsweiler (0172-20 84 898). Gerade im Vorfeld des Bundesschützenfestes im September wäre eine zahlreiche Beteiligung der Schützenbrüder wünschenswert.


Sonntag, 05. Mai 2013 NeueRegionale
Sebastianer zum Bundesköniginnentag

St. Sebastianus Geseke. Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke fährt am Sonntag, 12. Mai, zum Bundesköniginnentag nach Dormagen-Stürzelberg. Stürzelberg liegt direkt am Rhein, so dass der Festzug teilweise am Rheinufer entlangführt - bestimmt ein sehenswertes Spektakel. Abfahrt mit dem Bus ist um 7 Uhr ab Schützenplatz. Die Rückkehr ist für ca. 20 Uhr vorgesehen. Hellebarden und Eichenlaub sind am Bus. Musikalisch begleitet werden die Schützen von der Stadtkapelle. Anmeldungen sind dringend erforderlich beim Geschäftsführer der Bruderschaft, Heinz-Josef Dieregsweiler (0172-20 84 898). Gerade im Vorfeld des Bundesschützenfestes im September wäre eine zahlreiche Beteiligung der Schützenbrüder wünschenswert.


Freitag, 03. Mai 2013 Der Patriot
Zielsichere Schützen

Einen Platz auf dem Treppchen haben sich die Sportschützen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft jetzt bei den Diözesanmeisterschaften in Hövelhof gesichert. Rund 550 Teilnehmer aus dem Diözesanverband Paderborn im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften konkurrierten in mehr als zehn verschiedenen Disziplinen. Gleichzeitig dienten die Meisterschaften als Qualifizierungswettbewerb für die Bundesmeisterschaften in Frechen bzw. Gymnich. Aus den Reihen der Sebastianer belegten Peter Müller, Alexander Gockel und Dieter Brock erste Plätze in den Disziplinen KK Sportpistole Einzel und Mannschaft. Auf Rang zwei schafften es Peter Müller, Frank Olschewski, Wolfgang Blanz, Dieter Brock und Alexander Gockel in den Wettbewerben Luftpistole Schützenklasse Einzel, Luftpistole Altersklasse Einzel, Luftpistole Altersklasse Mannschaft und KK Sportpistole Einzel. Den dritten Platz in der Disziplin KK Spo


Donnerstag, 02. Mai 2013 Der Patriot
Bittprozession zur Lauflinde

Die Nordhofe der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft lädt am kommenden Montag, 6. Mai, zur Bittprozession zur Lauflinde ein. Los geht es um 19 Uhr auf dem Hof Gockel (In den Kühlen 6).


Montag, 22. April 2013 Der Patriot
„Alles hat seine Zeit“

Neun Jahre dauert es noch, dann steht den Geseker Katholiken ein besonderes Event bevor. 400 Jahre Lobetag feiern sie 2022 am dritten Sonntag nach Ostern. Die Erinnerung daran, dass es den Gesekern im Jahr 1622 als einziger Stadt in Westfalen gelungen ist, den „tollen“ Christian von Braunschweig abzuwehren, findet so womöglich einen besonderen festlichen Rahmen. Pfarrer Rainer Stahlhacke blickte gestern schon einmal in seiner Lobetagpredigt am Lüdischen Tor auf dieses besondere Ereignis voraus. Im Mittelpunkt seiner Ausführungen stellte er jedoch das Bibelzitat „Alles hat seine Zeit“. Er verwies darauf, dass „wir die Zeit nicht in unseren Händen halten. Unser Leben besteht aus einer großen Unverfügbarkeit“, ließ der Geistliche wissen. Keiner wisse, was geschehen wird und wie es geschehen wird. Deshalb gelte der Leitspruch: „Was du zu tun hast, das musst du heute im Hier und Jetzt tun“. Daran hielten sich auch die Mitglieder de


Montag, 22. April 2013 geseke-online.de
Geseker Schützen auf Kreisebene erfolgreich

Der Lippstädter Ortsteil Esbeck präsentierte sich am Samstag von seiner besten Seite. Esbeck war Schauplatz des sechsten Kreisjungschützentages mit über 400 Teilnehmern aus 35 Vereinen des Kreisschützenbundes Lippstadt.   Kreisoberst begrüßte alle anwesenden Jungschützen und machte deutlich dass der Kreisjungschützentag neben dem Kreisjungschützenabend beim Kreisschützenfest eine wichtige Veranstaltung sei um die Tradition des Schützenwesens jungen Menschen näher zu bringen.   Höhepunkt des Tages war dabei das Vogelschießen am Samstagnachmittag. Unter den 108 Teilnehmern des Vogelschießens sicherte sich bereits mit dem 4. Schuss Marvin Moka aus Lipperode die Krone. Arnim Peters vom Lippstädter Schützenverein konnte das Fass für sich behaupten.   Der Bökenförder Benedikt Wienecke-Stöcker traf mit dem 63. Schuss das Zepter. Felix Korn von der St. Sebastianus Schützenb


Freitag, 19. April 2013 Der Patriot
„Totales Verständnis“

Wenn beim Bundesfest vom 13. bis 16. September 12000 Schützen durch Geseke marschieren, können sie auch auf die Gastfreundschaft der Anwohner bauen. Am Mittwochabend suchte der Sebastianer-Vorstand das Gespräch mit Nachbarn des Schützenplatzes - und informierte über den Festablauf und mögliche Beeinträchtigungen. Etwa 80 Anwohner seien der Einladung gefolgt, berichtete Heinz-Josef Dieregsweiler auf Nachfrage. „Die Stimmung war gut. Es gab nichts Kritisches“, sagte der Sebastianer-Geschäftsführer. Die Nachbarn des Schützenplatzes zögen bei der Ausrichtung Großveranstaltung voll mit. Den Beeinträchtigungen sähen sie gelassen entgegen. „Schließlich können wir uns lange genug darauf einstellen“, so der Tenor. Bei der Versammlung sprach der Vorstand unter anderem das Sicherheitskonzept, den Marschweg sowie die Standorte der Imbissstände und Notfallhelfer an. Während des großen Festumzuges am Sonntag, 15. September,


Mittwoch, 17. April 2013 Der Patriot
Zickzack-Fahren am Hospital

Baustelle an der Bachstraße: Gewerbetreibende und Autofahrer murren nicht




©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.