Aktuelles Übersicht

Donnerstag, 04. Juli 2013 Der Patriot
„Jetzt gibt’s Kloppe“

Tampete, Kegel, Ecossaise: Ein Selbstversuch in der Schützenhalle


Donnerstag, 04. Juli 2013 Der Patriot
„Jeder muss seinen Beitrag leisten“

Kreisoberst denkt über die Zukunft des Schützenwesens nach


Mittwoch, 03. Juli 2013 Sebastianer in eigener Sache
"Hier gilt es, Schütze, deine Kunst zu zeigen: Das Ziel ist würdig, und der Preis ist groß." (F. Schiller)

Eine gute Nachricht an alle "Zielfrage-Kritiker". Die Flinten, die beim Vogelschießen benutzt werden, sind an der Vogelschießanlage eingerichtet und Probe geschossen worden. Die Ergebnisse könnt Ihr unten sehen. Die Ausreißer oben links und unten rechts wurden durch Treffer auf die mittige "Vogelschraube" abgelenkt. Also von hier aus an alle Aspiranten auf die Titel: Eine prickelnde Vorfreude, und Gut Schuss! Schütt hoch! Ostolü! und Horrido, Joho!


Dienstag, 02. Juli 2013 Der Patriot
Sicherheit geht vor

Sebastianer machen keine Kompromisse


Montag, 01. Juli 2013 geseke-news.de
St. Sebastianus-Schützenbruderschaft stimmt sich auf Hochfest ein

Die Vorbereitungen für das bevorstehende St. Sebastianus-Schützenbruderschaft (5. – 8. Juli) sind fast abgeschlossen. Im Rahmen einer öffentlichen Vorstandssitzung am gestrigen Sonntagnachmittag im Speisesaal der Schützenhalle wurde noch einmal alles durchgesprochen. Alles Wesentliche für das Schützenfest ist gerichtet. Der Ablauf des Zapfenstreichs, die Schützenmesse, die Totenehrung am Ehrenmal, die Jubilare und das Vogelschießen waren dabei nur einige Details der Planungen für das Hochfest. Auch auf bevorstehende Änderungen im Programmablauf wurde noch einmal hingewiesen. Das Antreten am Sonntag und Montag wird um eine Stunde auf 13:30 Uhr vorverlegt, so dass um 14:00 Uhr der Umzug vom Marktplatz aus starten kann. Die Polonaise beginnt bereits um 17:30 Uhr. Erstmalig findet am Sonntag von 11:00 bis 12:30 Uhr das Konzert der Stadtkapelle Geseke auf dem Marktplatz statt. Das Konzert am Montagmorgen entfällt. Der Kind


Samstag, 29. Juni 2013 Der Patriot
Schützen üben Heimattänze

Wer feiern will wie ein Geseker, der muss auch tanzen können wie ein Geseker. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke bietet deshalb im Vorfeld des Schützenfestes (5. bis 8. Juli) wieder eine Trainingseinheit zum Einstudieren alter Geseker Heimattänze an. Dabei können Bewegungen rund um Tampete, Kegel und Ecossaise vertieft und neu erlernt werden. Alle Interessierten treffen sich hierzu am kommenden Montag, 1. Juli, um 20 Uhr in der Geseker Schützenhalle.


Donnerstag, 27. Juni 2013 Der Patriot
Kreisverkehr voll gesperrt

Im Zuge der Bauarbeiten in der Bachstraße wird der Kreisverkehr im Übergang zur Othmarstraße voraussichtlich ab heute voll gesperrt. Wie das städtische Tiefbauamt mitteilt, werden die Mischwasserkanalisation, die Fahrbahn und die Mittelinsel erneuert, die Fußgängerüberwege barrierefrei umgestaltet und die Seitenbereiche neu gepflastert. Die Sperrung dauert voraussichtlich sechs Wochen. Ausweichmöglichkeiten führen über die Südmauer.


Mittwoch, 26. Juni 2013 geseke-news.de
Sebastianer Jungschützen aktiv: Pin für den guten Zweck

Sie stehen in den Startlöchern. Noch 8 Mal schlafen und dann feiert die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Geseke e.V. ihr diesjähriges Hochfest. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Die Schuhe stehen zum Putzen bereit. Die Fräcke sind gereinigt. Häuser werden gestrichen. Eine ganze Stadt steht Kopf. Auch bei den Jungschützen ist die Vorfreude groß. So freuen sich Leon Knies und Lukas Berger erstmals am kommenden Samstag in Frack mitmarschieren zu dürfen. Beide sind 2013 in der Bruderschaft eingetreten und wollen pünktlich um 6:30 Uhr in der Osthofe antreten. Quasi zu ihrem Einstand haben sich die beiden Schüler vom heimischen Gymnasium und der Realschule etwas ganz Besonderes ausgedacht, Eine Aktion, die auch noch einem guten Zweck zugute kommt. Sie haben einen neuen Ansteckpin mit Logo der Sebastianus Schützenbruderschaft entworfen. „Zunächst sollte dieser Pin nur für eine Hand voll Leute sei


Montag, 24. Juni 2013 Der Patriot
Altar ist „schwerer Brocken“

Reinhard Kardinal Marx ist ein echtes Geseker Urgestein - und ein leidenschaftlicher Sebastianer gleich dazu. Ehrensache, dass er beim Bundesschützenfest (13. bis 15. September) auch das Pontifikalamt zelebriert. Um noch einmal zum Urgestein zurückzukommen: Der Altar im Stadion Kreuzbreite wird am Sonntag, 15. September, ein ganz besonderer sein. Er besteht aus einem etwa zwei bis drei Tonnen schweren Block aus Geseker Kalkstein. Der Gabentisch kommt frisch aus dem Steinbruch. Die Dyckerhoff AG hat ihn dort aus dem Felsen gesprengt. „Wir haben eine Herausforderung gesucht. Einen Altar aus Stroh sieht man schließlich überall“, erklärt Karl Gärtner. „Zur Gestaltung nehmen wir Geseker Elemente und fügen sie zusammen“, so der Hauptmann der Nordhofe. Zu diesen Elementen zählt auch ein zwei Meter hohes und 500 Kilo schweres Eisenkreuz, das die Schonlau-Werke gießen. Für den künstlerischen Feinschliff ist der Geseke


Sonntag, 23. Juni 2013 Neue Regionale
Sebastianer präparieren sich fürs Schützenfest

Wichtige Änderungen im Programmablauf / Vorher: Reveille-Schlagen und Aufräumaktion




©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.