Aktuelles Übersicht

Dienstag, 09. Juli 2013 Der Patriot
Notizen am Rande des Festes

Große Zustimmung und leisen Applaus erntete Oberst Friedel Bergmann am Montagnachmittag vor dem Festumzug auf dem Marktplatz. In Anlehnung an die Predigt des Vereinspräses Rainer Stahlhacke in der Schützenmesse und an seine eigene Rede am Ehrenmal (wir berichteten) wies er aus gegebenem Anlass ganz bewusst auf die Gefahren der neuen Medien wie Facebook, Twitter und Co. hin. Das kam überraschend für Gefängnisseelsorger Monsignore Wilfried Schulte. Am Samstag nach dem Schützenfrühstück war er auf einmal umgeben von zahlreichen Westhofe-Schützen. Die ernannten den beliebten Geistlichen aus dem „schwarzen Bataillon“ zum Ehrenmitglied des Westhofe-Vorstands. Neun Hellebarden sind der St.-Sebastianus-Bruderschaft im vergangenen Schützenjahr abhanden gekommen. „Die schlummern jetzt wohl in irgendwelchen Kellern“, ärgerte sich Ehrenhauptmann Josef Mersmann am Wochenende. Wie gut, dass Ex-Kronkönig Björn Kurze so spendabel


Dienstag, 09. Juli 2013 Der Patriot
Alt werden, jung bleiben

Als das „Salz im Leben der St.-Sebastianus-Bruderschaft“ bezeichnete Oberst Friedel Bergmann am Wochenende das Miteinander der Generationen. Sowohl bei der Arbeit im Verein, im Vorstand und in den Hofen als auch beim Schützenfest führe das „strikte Miteinander zum Verständnis füreinander“. „Alt zu werden und jung zu bleiben ist das höchste Gut“, erklärte Bergmann schon am ersten Festtag vor dem Großen Zapfenstreich in Anlehnung an ein deutsches Sprichwort. Dass dies in der Bruderschaft gut funktioniert, zeigte die große Anzahl der 50-, 60- und 65-jährigen Vereinsjubilare, die der Oberst in der Schützenhalle zu sich rief. Für 50-jährige Treue zur Bruderschaft zeichnete er Hermann-Josef und Heribert Bergmann, Gerhard Cramer-Fehring, Josef Dröge, Heinz Drüge, Johannes Dümpelmann, Josef Eickenbusch, Berthold und Franz Engels, Klaus Hille, Alfons Hollenbeck, Willi Lange, Horst Ludolph, Günter Melcher, Hubert Müntefering, H


Sonntag, 07. Juli 2013 Der Patriot
Mit Kleeblatt zum Königsglück

Frank Olschewski regiert beim Bundesfest


Sonntag, 07. Juli 2013 Der Patriot
„Mehr als fröhliche Brauchtumspflege“

Es war dem Kardinal persönlich vorbehalten, zu Beginn der Schützenmesse in St. Petri das „schwarze Bataillon“ vorzustellen. Neben Präses Pfarrer Rainer Stahlhacke, Pastor Thomas Zwingmann, Vikar Hendrik Luike, Pastor Detlef Stock, Domprobst Josef Heers, Gefängnisseelsorger Monsignore Wilfried Schulte und Pastor i.R. Dr. Konrad Freier begrüßte Reinhard Marx als Konzelebranten auch Ehrenpräses, Ex-Stadtpfarrer Uwe Schläger, den die Sebastianer mit lautem Applaus bedachten. Marx lobte einmal mehr die „großartige Gemeinschaft“ in der Bruderschaft. Die aber, darauf verwies Rainer Stahlhacke in seiner ersten „Schützen-Predigt“ als Stadtpfarrer, mehr leisten müsse als „fröhliche Brauchtumspflege“. „Der Mensch ist kein Schützenvogel“, mahnte er an. Doch werden überall auf der Welt, „auch in unserer Stadt“, immer wieder Menschen „zum Abschuss freigegeben“. „Sie leben in der Furcht vor denjenigen, die die Hand am Drücker haben“, verwies Stahlhacke auf Mobbing, auf Menschen, die in der Gerüchtek


Freitag, 05. Juli 2013 Sebastianer in eigener Sache
'Samstag' wird ein Zelt zusätzlich zur Halle geöffnet

Vor dem Hochfest der Sebastianer gab es einen Schub an Bestellungen auswärtiger Vereine. Damit ist die Kapazität der Halle am Samstagabend erreicht. (Das notwendige Sicherheitskonzept begrenzt die Personenahl in der Halle.) Das wird der Feierlaune aber keinen Abbruch tun. Die Verantwortlichen haben sich entschlossen, das kleinere, der beiden Festfestzelte, zusätzlich zu öffnen. Hier wird ebenfalls ein Programm stattfinden. Es ist auf dem gesamten Schützenplatz "Dampf auf dem Kessel". Also lohnt sich ein Kommen AUF JEEEDEN FALL! Der Eintritt auf den Schützenplatz ist kostenlos und auch nicht in der Personenzahl begrenzt. Für die Halle gilt an beiden Abenden: Da es bei uns überall schön ist, werden wir keine Tischreservierungen vornehmen. Wir sind uns sicher, dass alle die sitzen möchten, auch einen Tisch finden werden. Wir freuen uns, dass unsere angebotenen Veranstaltungen einen so begeisterten Anklang finden.


Donnerstag, 04. Juli 2013 Der Patriot
„Jetzt gibt’s Kloppe“

Tampete, Kegel, Ecossaise: Ein Selbstversuch in der Schützenhalle


Donnerstag, 04. Juli 2013 Der Patriot
„Jeder muss seinen Beitrag leisten“

Kreisoberst denkt über die Zukunft des Schützenwesens nach


Mittwoch, 03. Juli 2013 Sebastianer in eigener Sache
"Hier gilt es, Schütze, deine Kunst zu zeigen: Das Ziel ist würdig, und der Preis ist groß." (F. Schiller)

Eine gute Nachricht an alle "Zielfrage-Kritiker". Die Flinten, die beim Vogelschießen benutzt werden, sind an der Vogelschießanlage eingerichtet und Probe geschossen worden. Die Ergebnisse könnt Ihr unten sehen. Die Ausreißer oben links und unten rechts wurden durch Treffer auf die mittige "Vogelschraube" abgelenkt. Also von hier aus an alle Aspiranten auf die Titel: Eine prickelnde Vorfreude, und Gut Schuss! Schütt hoch! Ostolü! und Horrido, Joho!


Dienstag, 02. Juli 2013 Der Patriot
Sicherheit geht vor

Sebastianer machen keine Kompromisse


Montag, 01. Juli 2013 geseke-news.de
St. Sebastianus-Schützenbruderschaft stimmt sich auf Hochfest ein

Die Vorbereitungen für das bevorstehende St. Sebastianus-Schützenbruderschaft (5. – 8. Juli) sind fast abgeschlossen. Im Rahmen einer öffentlichen Vorstandssitzung am gestrigen Sonntagnachmittag im Speisesaal der Schützenhalle wurde noch einmal alles durchgesprochen. Alles Wesentliche für das Schützenfest ist gerichtet. Der Ablauf des Zapfenstreichs, die Schützenmesse, die Totenehrung am Ehrenmal, die Jubilare und das Vogelschießen waren dabei nur einige Details der Planungen für das Hochfest. Auch auf bevorstehende Änderungen im Programmablauf wurde noch einmal hingewiesen. Das Antreten am Sonntag und Montag wird um eine Stunde auf 13:30 Uhr vorverlegt, so dass um 14:00 Uhr der Umzug vom Marktplatz aus starten kann. Die Polonaise beginnt bereits um 17:30 Uhr. Erstmalig findet am Sonntag von 11:00 bis 12:30 Uhr das Konzert der Stadtkapelle Geseke auf dem Marktplatz statt. Das Konzert am Montagmorgen entfällt. Der Kind




©2019 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.