Majestäten 1902

Königspaar                Kronkönig
Therese Koch
(Frau Bornemann)
&
Theodor Lenze (Kühlen)

Johannes Tillman




 

 

1902 Die Geseker Zeitung berichtete (gekürzt):

Geseke, 15. Juli. Schlechte Aussichten für das Geseker Schützenfest versprach das Wetter am
letzten Freitag, an welchem Tage es von morgens bis abends fast unaufhörlich regnete, und hat es die Schützengesellschaft daher besonders glücklich getroffen, dass mit dem ersten Festtage wieder eine Besserung des Wetters eintrat und der Samstag nur leichte Regenschauer darbot, welche die Feststimmung in keiner Weise beeinträchtigen konnten. Dagegen war an den beiden Hauptfesttagen, Sonntag und Montag, das großartigste Wetter. Am Samstag Mittag gegen 1/2 1 Uhr fiel der Königsschuss. Der glückliche Schütze war Herr Theodor Lenze jr., (in den Kühlen) der sich in Fräulein Theresia Koch, Beckstraße, eine reizende Königin erkor. Die Krone des Vogels hatte sich vorher Herr Johannes Tillmann jr., Bachstraße, gesichert und wurde zum Kronkönig proklamiert. Besonders wirkungsvoll war an den beiden Tagen die große Polonaise, die in diesem Jahre im Freien auf dem Schützenhofe stattfand. Die bei herrlichem Sonnenschein sich auf dem grünen Grasboden in den verschiedenartigsten Windungen bewegenden Tänzerreihe bot durch die mannigfaltigen, meist hellen Kostüme der Damen und die Uniform der Schützen, ein bunt bewegtes, farbenreiches Bild. Am Sonntag nahmen an der Polonaise 258 Personen teil und war der Besuch überhaupt ein derartiger, dass sich das geräumige Schützenhaus wohl um die Hälfte als zu klein erwies. Recht angenehm wurde es empfunden, dass der Bierschenkenwirt, Herr Böhmer, auf dem Festplatze noch ein lustiges, geräumiges Zelt aufgeschlagen hatte, ohne dass es für die Folge bei dem immer stärker werdenden Besuche des Geseker Schützenfestes wohl nicht mehr gehen wird, oder die Schützenhallen müssen bedeutend vergrößert werden.



©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.