Totengedenken

"So ist das Wesentliche einer Kerze nicht das Wachs, das seine Spuren hinterläßt, sondern das Licht." - Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

 

Im vergangenem Schützenjahr sind folgende Schützenbrüder für immer von uns gegangen:

- Heinz Ferdi Buckler
- Rainer Feldmann
- Heinrich Gockel
- Josef Jacobi
- Dieter Knies
- Alfred Korsmeier
- Manfred Korstick
- Franz Lappe   
- Albert Lenze
- Wilhelm Linneweber
- Johannes Menke   
- Hubert Natrop
- Herbert Pawelski
- Karl Heinz Pollmann
- Willi Röseler
- Anton Röttgen
- Mai Rouschen
- Albert Schniedermeier
- Heribert Schnieders   
- Peter Sonntag   
- Hans Sprenger
- Karl Stehrenberg   
- Joachim Tholl
- Karl Tölle   
- Willi Utzel
- Klaus Wirth   
- Rolf Wrenger

 

Herr, gib ihnen und allen Verstorbenen die ewige Ruhe.
Und das ewige Licht leuchte ihnen.
Lass sie ruhen in Frieden.
Amen.

„Und reichste du uns den schweren Kelch, den bittern,
des Leids gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern aus deiner guten und geliebten Hand." - Dietrich Bohnhoeffer

 

 



©2015 St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke 1412 e.V.